Aktuelles:


Gute Verhältnisse für Schitouren ....


Ausbildungskurs für Lawinenhunde

... der Bergrettung Tirol.

Der Kurs für angehende Einsatzhunde wurde im Lager Walchen am Truppenübungsplatz in der Wattener Lizum inmitten der Tuxer Alpen durchgeführt. 8 Junge Hunde konnten beim Kursabschluss (unter Aufsicht von unserem Pauli) die "B" Prüfung erfolgreich bestehen. 


Lock Down Verordnung ....

 

Ab 05.02.2021 ist generell ein Sicherheitsabstand von 2m gegenüber haushaltsfremden Personen einzuhalten, im Innen- wie auch Aussenbereich. Im Innenbereich ist zudem das Tragen einer FFP2 Maske verpflichtend.

An den Berufseinschränkungen ergibt sich laut der neuen Verordnung:

Die Erbringung der Leistung als Berg- und Skiführer ist nur gegenüber mehrerer Personen aus dem gleichen Haushalt zulässig (§5 Abs3 Z2 der Verordnung).  Nach §13 Abs3 Z10 sind das maximal 3 Erwachsene und zusätzlich maximal 6 minderjährige Personen, alle aus dem gleichen Haushalt.

 

Realistisch gesehen sind somit auch nur Tagestouren mit eingeschränktem Kundenkreis möglich, da wie bekannt das touristische Nutzen von Beherbergungsbetrieben (§8) untersagt ist. 


Lock down - Wann geht es endlich wieder bergauf?


Schnee- und Lawinenkunde, Kameradenrettung


"Ein Winter wie damals....."


Föhnsturm und Windverfrachtung

Windverfrachtung bei Föhnsturm in den Brennerbergen. Der Wind gilt als Baumeister der Lawinen und der Lawinenlagebericht Tirol warnt vor frischem Triebschnee....

Wikipedia: 

Als Triebschnee bezeichnet man Schnee, der vom Wind verblasen wurde und sich an einer windgeschützten Stelle abgelagert hat. Dies kann etwa auf windabgewandten Hangseiten der Fall sein: Der Wind bläst den Schnee über den Bergkamm, dieser fällt im Windschatten des Kamms zu Boden und bildet dort eine Triebschneedecke.

Da auf diese Weise durch den Wind große Schneemengen zusammengetragen werden, können in kurzer Zeit dicke Triebschneedecken entstehen, die zudem nur sehr lose mit den alten Schneeschichten verbunden sind. Innerhalb der Triebschneeansammlung selbst weisen die Schneekristalle allerdings eine hohe Bindung auf: Im Gegensatz zu frisch gefallenem Pulverschnee, dessen Flocken zufällig aufeinander zu liegen kommen, sind die Kristalle nach dem Windtransport deformiert und ineinander verhakt und bilden damit gefährliche Schneebretter. Triebschnee ist daher eine der häufigsten Lawinenursachen. Er kann auch im Zusammenhang mit dem Nigg-Effekt auftreten.

Für Wintersportler, insbesondere Skitourengeher, ist das Erkennen von Triebschnee aus diesem Grund sehr wichtig. Ein Anzeichen für Triebschnee kann eine dünenartig gewellte Schneeoberfläche sein. Eine solche ist eine typische Ablagerungserscheinung. Die steile Seite der Dünen zeigt dabei die Leeseite an, sodass auch die Windrichtung abgelesen werden kann. Auch WechtenSastrugi und vom Wind abgeblasene Kämme können dem geübten Wintersportler die Lage von Triebschneeansammlungen verraten. Eine besondere Gefahr bildet Triebschnee, wenn er durch nachfolgende Schneefälle verdeckt und damit schwer erkennbar ist.


Wintereinbruch und große Lawinengefahr

Kritische Neuschneemenge und Wind, ein gefährlicher Schneedeckenaufbau und vorerst kalte Temperaturen führen zu einer äußerst angespannten Lawinensituation. Der Lagebericht spricht von Stufe 4 / "GROSS" mit sehr hoher Auslösebereitschaft. 


Ausbildungskurse - Tiroler Bergwanderführer

Berufsausbildung zum Tiroler Bergwanderführer / Winterkurse

auf Maria Waldrast, Matrei, Mützens - Wipptal


"Schneebericht"

Schneedecke auf 1720m im Raintal oberhalb der Otto Mayr Hütte / Hangexposition Süd

0 - 25cm Aufbauend umgewandelter Schnee ,

eine ganz dünne Schmelzharschkruste und

oben 5cm Neuschnee und etwas Oberflächenreif


Wir wünschen euch Allen ein Gutes Neues Jahr


Und es geht doch ....

Trotz wenig Schnee im Norden der Tiroler Alpen findet man mit etwas Geschick und Glück auch hier traumhafte Tourenverhältnisse ....


Frohe Weihnachten

Wir wünschen Euch recht Frohe Weihnachten!


Viel Schnee in Richtung Alpenhauptkamm...

Schitour in den Stubaier Alpen ....


Schneereport ....

Noch zu wenig Schnee im Lechtal                                                                                            Erstaunlich mehr Schnee in

       für Skitouren im Gelände ....                                                                                                   Ehrwald / Ehrwalder Alm....